Wie alles begann...

Die Geschichte des Zauberclubs Bayreuth begann schon weit früher als 1984, dem Gründungsjahr des Clubs.

In den 70er Jahren gab es in Bayreuth gerade einmal zwei Zauberkünstler, die auch öffentlich auftraten. Von der Gründung eines Clubs war man zum damaligen Zeitpunkt noch meilenweit entfernt.

Die Gründung eines offiziellen Zauberclubs verlangt nämlich mindestens fünf Gründungsmitglieder, die alle noch dazu bereits Mitglied im Magischen Zirkel von Deutschland sein müssen. Erst nachdem der heutige Vorsitzende des Zauberclubs, Günther Dettlaff, seine Prüfung zur Aufnahme in den MZvD im Jahr 1979 bestanden hatte, beschloss dieser einen Zauberclub in Bayreuth zu gründen.

Es dauerte aber noch ganze vier Jahre, bis sich genügend Zauberkünstler zusammengefunden hatten und so im März 1984 den Zauberclub Bayreuth mit sieben Mitgliedern gründeten.

geschichte gruppenbild

(Erster öffentlicher Auftritt Rosenau Bayreuth 1984)

Die damaligen Clubtreffen fanden in privatem Rahmen, meist zuhause bei einem Mitglied im Wohnzimmer statt.

Schnell fanden sich weitere Zauberinteressierte die die Prüfung abschlossen und sich den privaten Treffen anschlossen. Das Wohnzimmer wurde nun langsam zu klein und so musste man auf andere Örtlichkeiten ausweichen. Das erste Treffen des nun auf mittlerweile 11 Mitgliedern angewachsenen Clubs, fand in den Schinner Braustuben in Bayreuth statt.

Nun ergaben sich ganz andere Möglichkeiten für den jungen Club und so konnten dort Veranstaltungen, Zauberseminare etc. abgehalten werden.

Bis heute hat sich daran nichts geändert. Mittlerweile trifft sich der Zauberclub im Kastaniengarten in Heinersreuth.

Unser Zauberclub besteht aktuell aus 15 aktiven Mitgliedern im Alter zwischen 20 und 80 Jahren.

Diese unterteilen sich in fünf Vorstände, einem Ehrenvorsitzenden und neun einfachen Mitgliedern.

teddy4


Dabei kommen unsere Zauberkünstler aus den verschiedensten Berufen, wie z.B. Medizintechniker, Ärzte, Handwerker, Studenten, Lehrer usw.

Die meisten unserer Mitglieder kamen wohl über den obligatorischen Zauberkasten zum Zaubern. Einige wurden sicherlich auch durch Auftritte anderer Zauberkünstler, entweder Live oder im Fernsehen, inspiriert mit dem Zaubern anzufangen und sich mit der Kunst der Magie zu beschäftigen.

 stefan2

Die jüngsten Mitglieder im Club wurden hier sogar ausgebildet und haben erfolgreich die Abschlussprüfung zum Beitritt in den Magischen Zirkel von Deutschland (MZvD) abgeschlossen.


Unser Zauberclub trifft sich einmal im Monat (jeden 1. Donnerstag im Monat) zu offiziellen Treffen und ansonsten wöchentlich, jeweils Donnerstags inoffiziell.

 

 

Wenn Sie noch mehr über unseren Zauberclub erfahren möchten, dann empfehlen wir Ihnen unsere Rubrik zur Geschichte des Zaubercubs Bayreuth. Erfahren Sie mehr darüber wie alles begann, schauen Sie sich unsere Bildergalerie an oder nehmen Kontakt zu uns auf, wenn Sie selbst Mitglieder werden wollen. Dabei spielt es keine Rolle ob Sie Profi oder blutiger Anfänger sind. Bei uns ist jeder herzlich willkommen.